5. Dezember 2012

Oarhelljer Kerb 2012 – LIVE on stage

Von Moritz Holl

Lei­der ist der Bericht in unse­ren Archi­ven nicht mehr zu fin­den, daher haben wir das Gruß­wort noch­mal ausgepackt.

Viel Spaß damit! 


Lie­be Oar­hell­je­rin­nen, lie­be Oarhelljer,
lie­be Gäs­te und Freun­de der Oar­hell­jer Kerb,

ein Jahr ist vor­bei und es ist viel pas­siert. Wir haben für Sie weder Kos­ten noch Mühen gescheut, um nach der Jubi­lä­ums­kerb 2011 wie­der ein span­nen­des und abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm auf die Bei­ne zu stel­len. Unter dem Mot­to “Oar­hell­jer Kerb 2012 LIVE ON STAGE” laden wir Sie alle recht herz­lich ein, mit uns die sechs Kerb­ta­ge zu lachen, tan­zen und zu fei­ern. Wir haben zu unse­rem tra­di­tio­nel­len Pro­gramm wie­der ein paar Neue­run­gen ein­ge­führt und freu­en uns, dass wir den Auf­takt der dies­jäh­ri­gen Kerb am Frei­tag mit einem öku­me­ni­schen Got­tes­dienst um 18.00 Uhr in der Auf­er­ste­hungs­ge­mein­de fei­ern dür­fen. Danach führt uns der Weg wie­der rund um unse­ren Gold­nen Löwen, hier möch­ten wir gemein­sam mit Ihnen Allen das bun­te Abend­pro­gramm mit Bier­an­stich und Kerbredd fei­ern wollen.

Gleich ab Sams­tag­mor­gen ste­hen die nächs­ten Akti­vi­tä­ten an: Begon­nen wird mit der Kerb­tau­fe am Ruth­sen­bach. Es schließt sich der Senio­ren­nach­mit­tag im Löwen an und am Abend fin­det das gro­ße Show­pro­gramm der Kerb­mann­schaft statt. Sie sehen, für Ihre Unter­hal­tung ist bes­tens gesorgt!

Die­ses Jahr freu­en wir uns, wie­der einen ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag anläss­lich der Oar­hell­jer Kerb anbie­ten zu kön­nen. Die Geschäf­te rund um den Arheil­ger Orts­kern haben für Sie von 13.00 – 18.00 Uhr geöff­net. Nach­mit­tags sind zu unse­rer fünf­ten Ker­bolym­pia­de befreun­de­te Ver­ei­ne und Kerb­mann­schaf­ten aus der Regi­on ein­ge­la­den. Auch Sie sind natür­lich herz­lich will­kom­men, um die teil­neh­men­den Mann­schaf­ten zu unterstützen.

Des Wei­te­ren wur­de das Amt des Ker­be­v­ad­ders neu besetzt. In die Fuß­stap­fen von Timo Köcher bin ich, Achim Horn­eff, getre­ten. Ich freue mich sehr auf mei­ne ers­te Kerb als Ker­be­v­ad­der in Oar­hell­je. Nach­dem ich sechs Jah­re lang als Kerb­borsch in der bes­ten Kerb­mann­schaft der Welt mit­ma­chen durf­te, neh­me ich die neue Her­aus­for­de­rung mit viel Moti­va­ti­on an.

Doch bevor nun das gan­ze Ker­be­trei­ben beginnt, möch­te ich schon mal DANKE sagen.

Zuerst mei­ner Kerb­mann­schaft, denn mit solch einem Team im Rücken, kann das nur ein gutes ers­tes Jahr wer­den. Natür­lich auch all den­je­ni­gen, die hin­ter den Kulis­sen mit­wir­ken. Abschlie­ßend noch ein herz­li­ches Dan­ke­schön an unse­re Spon­so­ren und Unter­stüt­zer, ohne die es nicht mög­lich wäre, eine Ver­an­stal­tung wie die­se auf die Bei­ne zu stellen.

Zum Abschluss nur noch eins: Wem ist die Kerb……………….UNSER!

Achim Horn­eff
Kerbevadder